Informationsabend     Newsletter     Katalog     Kontakt

Reiseprogramm Bhutan Trekking

1. Tag: Zürich - Kathmandu, Nepal

Flug mit Qatar oder Thai Airways von Zürich nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

Unser örtlicher Reiseleiter besorgt den Transfer durch die rastlose Stadt ins Hotel. Am Abend machen wir einen kleinen Rundgang durch die lebhaften Stadtviertel.
Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Flug von Kathmandu nach Paro, Bhutan, 2240 m

Der Flug entlang des Himalaya-Gebirges bietet spektakuläre Ausblicke auf die weissen Gipfel. Wir erkennen den heiligen Jomolhari und den Jichu Drake im Grenzgebiet von Tibet und Bhutan. Im Königreich angekommen, haben wir Gelegenheit, zu Fuss den Kyichu Lhakhang zu besuchen, den ältesten Tempel im Land.
Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Trekking von Paro nach Taktshang zum Tigernest-Kloster, 2960 m

Den heutigen Tag nützen wir, um uns an die Höhe zu gewöhnen. Wir wandern nach Taktshang und besuchen das Ta Dzong, das berühmte Tigernest-Kloster, 2960 m. Weiter zum Rinpung Dzong, zu Bhutans berühmtestem Kloster, immerhin schon auf 3180 Metern. Das Mittagessen wird in einem Restaurant serviert, das etwa auf halber Höhe am Berg liegt, hoch über dem Paro-Tal. Am Nachmittag haben wir gut Zeit, um das Trekking für den nächsten Tag vorzubereiten. Übernachtung im Hotel, Wanderung ca. 4 - 5 Stunden.

5. Tag: Paro, 2240 m - Drugyel Dzong, 2530 m - Sharma Zampa, 2810 m

Der Pfad führt in sanfter Steigung durch gepflegte Reisterrassen und Hirsefelder. Später durchqueren wir ein Gebiet mit Apfelplantagen und Wäldern. Bald weitet sich das Tal und wir erreichen den Armeeposten Gunyitsawa auf 2960 m. Dies ist die letzte Station vor Tibet. Auf 2870 m, kurz hinter Shana Zampa, stossen wir auf gute Campingplätze auf Wiesen, umgeben von Bäumen. Übernachtung im Zelt, Wanderung ca. 5-6 Stunden.

6. Tag: Sharma Zampa, 2810 m - Takengthanka, 3730 m

Der Wanderweg folgt dem Paro-Fluss durchs Pa-Chu-Tal, auf und ab durch Kiefern-, Eichen- und Fichtenwälder. Zum Jigme-Dorji-Nationalpark. Nach einem warmen Mittagessen geht’s weiter durch Rhododendronwälder an Chorten vorbei. Über eine Brücke erreichen wir unseren Campingplatz. Traumhafter Blick auf den Jomolhari, 7314 m. Übernachtung im Zelt, Wanderung 6-7 Stunden.

7. Tag: Takengthanka, 3730 m - Jangothang, 4030 m

Der Weg führt uns an friedlich weidenden Yaks vorbei. Auch auf dieser Höhe sind die Bauern hier bei der Arbeit! Wir folgen stetig dem Fluss, bis über die Baumgrenze, und dann liegt eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Gipfel vor uns. Der Weg ins Tal führt uns an Yakhirten vorbei, bis wir das Camp erreichen. Herrlicher Blick auf Jomolhari und Jichu Drake. Wanderung 5-6 Stunden.
Übernachtung im Zelt.

8. Tag: Jangothang, 4030 m, Ruhetag

Nach den Anstrengungen der vergangenen Tage wird uns heute ein Ruhetag gut tun. Ein bisschen oberhalb des Dorfes gelegen ist unser Campingplatz mit einer fantastischen Aussicht auf die Schneeberge des Himalaya. Wir können verschiedene Wanderungen machen. Eine sehr schöne Route führt auf die Krete nördlich von Jangothang, von wo wir eine imposante Aussicht auf Jomolhari und Jichu Drake geniessen. Eine andere Route führt in zirka 1½ Stunden zu einem klaren Bergsee. Mit ein bisschen Glück sehen wir sogar noch Blauschafe.
Übernachtung im Zelt.

9. Tag: Jangothang, 4030 m – Ngile La Pass, 4870 m – Lingshi, 4000 m

Fantastisch ist der Sonnenaufgang mit dem Blick auf das Jomolhari-Massiv. Der Wanderweg folgt dem Bach entlang und wir steigen auf den Ngile-La-Pass, von dem sich einen atemberaubenden Blick auf Jomolhari, Jichu Drake und Tserim Kang bietet. Der Abstieg führt uns wieder durch einen Rhododendrenwald, vorbei an der Gletscherzunge des 6789 m hohen Tserim Kang. Grossartiges Panorama auf die umliegenden Gipfel und das Lingshi Dzong. Wanderung 5 – 6 Stunden.
Übernachtung im Zelt.

10. Tag: Lingshi, 4000 m – Shodu, 3763 m

Heute steht ein längeres Trekking bevor, deshalb starten wir frühmorgens. Ein steiler, in den Stein gehauener Weg führt eine Felswand hinauf bis zum Yelila-Pass auf 4930 m. Von hier sehen wir bei klarem Wetter die uns allmählich bekannten Schneeriesen Jomolhari, Tserimgang und Masanggang. Von der Passhöhe geht es nun einen steilen Weg hinunter bis zu unserem Campingplatz in Shodu. Neben dem Blauschaf kann man hier auch den Musk Deer, eine kleine Hirschart, erspähen. Wanderung 8 – 9 Stunden.

11. Tag: Shodu, 3763 m – Barshong, 3680 m

Heute Morgen traversieren wir eine steile Felswand. Hier finden sich zahlreiche Meditationshöhlen. Über eine Treppe kommen wir hinunter zum Thimpu-Chu-Fluss, den wir heute noch mehrmals überqueren werden. Am Nachmittag kommen wir in Barshong an, wo wir in der Nähe von einigen Ruinen unsere Zelte aufschlagen. Wanderung 5 – 6 Stunden.

12. Tag: Barshong, 3680 m – Dolam Kencho, 3630 m

Unser Weg führt vom Camp hinunter zum Thimpu-Chu-Fluss. Hier, wieder unterhalb der Baumgrenze, gehen wir durch dichte Wälder von Rhododendren, Lärchen und Birken. Wir durchqueren mehrere Zuflüsse des Thimphu- Chu-Flusses. Ein Auf und Ab durch diese Nebenflusstäler bis nach Dolam Kencho. Wanderung 4 – 6 Stunden.

13. Tag: Dolam Kencho, 3630 m - Dodena, 2640 m – Thimphu

Heute ist unser letzter Trekking-Tag. Über einen kleinen Pass und durch lichte Bambuswälder geht es bis nach Dodena. Hier kommen wir wieder auf eine Strasse und werden abgeholt. Fahrt nach Thimphu. Falls wir das Takin bis jetzt auf unserem Trekking nicht gesehen haben, dann haben wir hier noch die Möglichkeit. Das gämsenähnliche Säugetier und gleichzeitige Nationaltier Bhutans wird hier gehalten.
Übernachtung im Hotel. Wanderung 3 – 4 Stunden.

14. Tag: Thimphu – Paro

Interessante Sehenswürdigkeiten sind in Thimphu zu entdecken. Trashichodzong, die grösste Buddha-Statue, steht hier sowie verschiedene Klöster. Oberhalb der Stadt gelegen, hat man von hier einen schönen Ausblick über das Tal. Mit dem Besuch von verschiedenen traditionellen Handwerksbetrieben erhalten wir einen Einblick in den Arbeitsalltag. Am späteren Nachmittag Fahrt nach Paro.
Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Paro – Flug nach Kathmandu, Nepal

Wir fahren zum Flughafen Paro für den Rückflug nach Nepal. Unser Vertreter wird sich herzlich von uns verabschieden. Angekommen in Kathmandu, werden wir abgeholt und zu unserem Hotel gebracht.

16. Tag: Kathmandu

Je nach Lust und Laune können wir durch die engen Gassen von Kathmandu flanieren und unsere letzten Einkäufe tätigen. Bei einem Abschluss-Abendessen lassen wir die eindrückliche Reise ausklingen.

17. Tag: Kathmandu – Zürich

Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz. Wir fliegen am Abend ab und kommen am Morgen in der Schweiz an.

18. Tag: Ankunft Zürich

 

Wir beraten Sie gerne

+41 (0)52 335 13 10



Kontaktformular / Rückruf

Aktivferien AG
Weidstrasse 6
Postfach 17
CH-8472 Seuzach
Home | Über uns | Impressum | Blog | Links | Kontakt | Online Marketing goto top
© 2015 | Alle Rechte vorbehalten