Informationsabend     Newsletter     Katalog     Kontakt

Reiseprogramm Annapurna Trekking

1. Tag: Zürich - Kathmandu

Wir treffen uns am Flughafen Zürich. Abflug.

2. Tag: Kathmandu

Ankunft in der Hauptstadt Nepals. Am Nachmittag haben wir Gelegenheit, bei einem Stadtbummel die kontrastreiche Stadt kennen zu lernen.
Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Kathmandu

Ein einheimischer Führer zeigt uns seine Heimatstadt als intimer Kenner: Kathmandu, mit der Tempelanlage Patan. Er gibt uns auch einen ersten Einblick in das Leben der Nepali.
Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Trekking Pokhara - Pothana, 1890 m

Am frühen Morgen fliegen wir entlang der berauschenden Himalaya-Kette nach Pokhara. Wir treffen unsere Führer und Träger und fahren dann in ca. 1 Stunde zum Ausgangspunkt Kande. Jetzt beginnt unser Trekking, der Weg führt durch Rhododendrenwälder, die im Frühling in allen Rottönen blühen. Es ist die gleiche Route, die zum Annapurna Base Camp führt. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir das Dorf Pothana.
Übernachtung in einer Lodge.

5. Tag: Trekking Pothana, 1890 m – Landruk, 1565 m

Auf dem Höhenweg Richtung Annapurna begegnen wir dem Gurung-Volk, es lebt auf der fruchtbaren Südseite des Annapurna-Massivs. Hier bewirtschaften sie die terrassierten Felder. Auf dem abwechslungsreichen Panoramaweg erreichen wir nach ca. 4 - 5 Stunden das schmucke Dorf Landruk mit einer wunderschönen Aussicht auf das Tal.
Übernachtung in einer Lodge.

6. Tag: Trekking Landruk, 1565 m – Jhinu Danda, 1780 m

Durch die ländliche Himalaya-Landschaft folgen wir dem Höhenweg, bevor es in die Schlucht hinunter geht. Wir überqueren den Himalaya-Fluss Modi Khola bei der «New Bridge». Durch lichten Wald überwinden wir die Steigung hinauf nach Jhinu Danda auf 1780 m. Am Nachmittag können wir einen ca. 30 minütigen Abstecher machen zu den 150 Höhenmeter tiefer liegenden heissen Quellen. Ein heisses Bad inmitten einer prächtigen Natur, herrlich.
Übernachtung in einer Lodge.

7. Tag: Trekking Jhinu Danda, 1780 m – Chomrong, 2170 m

Die Trekkingroute führt uns durch subtropische Vegetation immer weiter das Modi-Khola-Tal hinauf. Beim steilen Aufstieg in das Himalaya-Dorf Chomrong werden wir immer wieder mit herrlichen Ausblicken zur Annapurna-Südwand (7219 m) belohnt. Die imposante Gletscherwand leuchtet in einmaligem Kontrast zur grünen Umgebung.
Übernachtung in einer Lodge.

8. Tag: Trekking Chomrong, 2170 m – Tadapani, 2630 m

Wir wandern heute durch einen Rhododendrenwald und über kleine Bäche nach Tadapani. Zwischen den Fünf- und Sechstausendern zeigt sich am heutigen Tag ab und zu die Annapurna-Südwand.
Übernachtung in Lodge im kleinen, verschlafenen Weiler Tadapani.

9. Tag: Trekking Tadapani, 2631 m – Ghorepani, 2860 m

Obwohl unser Tagesziel nur ca. 10 km entfernt ist und nur 240 m höher liegt, dürfen Sie auch solche Etappen nicht unterschätzen, denn in Nepal geht es ständig auf und ab. Durch herrliche Rhododendrenwäler, vorbei an Wasserfällen geht es am Schluss über einen einmaligen Höhenweg. Der Ausblick wird frei auf die beiden 8000er Dhaulagiri und Annapurna. Tief unter uns ist die tiefste Schlucht der Welt, die Kali-Gandaki-Schlucht. Ghorepani ist das grösste Dorf auf unserer Trekkingroute.
Übernachtung in einer Lodge.

10. Tag: Trekking Ghorepani, 2860 m – Poonhill, 3210 m – Hile, 1430 m

Schon vor Tagesanbruch besteigen wir den Poonhill und erleben ein zauberhaftes Naturschauspiel: Die bizarren Eiswände von Annapurna und Dhaulagiri leuchten im Rot der aufgehenden Sonne. Herrliches Wechselspiel der Farben! Nach dem Frühstück in Ghorepani wandern wir ca. 4 -5 Stunden durch Wälder und Rhododendren, kommen durch Weiler, durchqueren Flussläufe. Es wird ein strenger Abstieg: 1800 Höhenmeter hinunter! Wir übernachten im Terrassendorf Hile.
Übernachtung in einer Lodge.

11. Tag: Trekking Hile, 1430 m – Nayapul, 1050 m

Die letzte Trekkingetappe führt uns hinunter ins offene Tal nach Nayapul. Nun heisst es Abschied nehmen von unserem Trekkingteam. Mit einem herzlichen Trägerfest bei fröhlichen Liedern und Tänzen schliessen wir das Annapurna-Trekking ab. Wir fahren ca. 1½ Stunden zurück nach Pokhara und übernachten in der wunderschön gelegenen Fish Tail Lodge am Phewa-See.
Übernachtung in einer Lodge.

12. Tag: Pokhara

Heute steht nur eines auf dem Programm: ausruhen. Wir beobachten das bunte Treiben in den Gassen von Pokhara und geniessen das wundervolle Panorama von unserer Lodge aus.
Übernachtung in einer Lodge.

13. Tag: Pokhara – Royal-Chitwan-Nationalpark

Wir fahren Richtung Terai-Ebene zum Royal-Chitwan-Nationalpark. Die Terai-Ebene steht bereits unter indischem Einfluss, Sie werden landschaftliche und kulturelle Unterschiede feststellen. Am Abend unternehmen wir eine erste Pirschtour.
Übernachtung in einer Lodge.

14. Tag: Royal-Chitwan-Nationalpark

Der Royal-Chitwan-Nationalpark ist der älteste Nationalpark Nepals. Auf dem Rücken eines Elefanten erkunden wir die grossen Salwälder und Elefantengrasdschungel. Wir entdecken eine subtropische Tierwelt mit Panzernashorn, Tiger, Gangesgavial sowie zahlreiche interessante Vogelarten.
Übernachtung in einer Lodge.

15. Tag: Royal-Chitwan-Nationalpark - Kathmandu

Wir verlassen den Royal-Chitwan-Nationalpark und fahren nach Bharatpur, auch Ritschka City genannt. Es gibt so viel zu sehen. Flug von Bharatpur zurück nach Kathmandu.
Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Kathmandu

Die Reise geht dem Ende entgegen. Wir schlendern nochmals durch die Tempelstadt Kathmandu. Die lebhaften Gässchen, die Einkaufstour im Thamel oder Klöster und Tempel in Patan, jeder verbringt den Tag nach seinen Vorlieben. Gegend Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa.
Übernachtung im Hotel.

17. Tag: Ankunft in Zürich

Am Morgen Ankunft in Zürich.

 

Wir beraten Sie gerne

+41 (0)52 335 13 10



Kontaktformular / Rückruf

Aktivferien AG
Weidstrasse 6
Postfach 17
CH-8472 Seuzach
Home | Über uns | Impressum | Blog | Links | Kontakt | Online Marketing goto top
© 2015 | Alle Rechte vorbehalten