Informationsabend     Newsletter     Katalog     Kontakt

Ausbildung in Tansania

Bei der Ausbildung für die Bergführer stehen die Sicherheitsaspekte im Vordergrund. Praktische Übungen am Berg und Theorie-Lektionen wechseln sich ab. Für die Sicherheit der Teilnehmer und für die eigene Sicherheit müssen die Bergführer auf alle Eventualitäten vorbereitet sein und schwierige Situationen in der grossen Höhe meistern können. Dazu sind zunächst einmal medizinische Kenntnisse erforderlich. Eine wichtige Rolle spielen Kenntnisse über die Höhenkrankheit mit ihren verschiedenen Symptomen bis zu Lungenödemen und Gehirnödemen, aber auch Herz-/Kreislaufprobleme, Knochenbrüche und andere Sturzverletzungen. Dann die Erste-Hilfe-Massnahmen, Rettung am Berg, Rücktransport von Kranken und Verletzten und die Organisation von zusätzlichen Rettungskräften in extremen Situationen.

Ausbildung in Tansania

 

Ausbildung in Tansania

Auch die Wetterkunde ist für die Sicherheit und den Erfolg am Berg von grosser Bedeutung. Verschiedene Wetterbedingungen, Wetterprognosen, Einflüsse, Gefahren, Schutzmassnahmen und Verhaltensweisen werden im Unterricht behandelt. Die Küchenmannschaft lernt neben der Zubereitung von Mahlzeiten und Backwaren viel über Ernährung und Lebensmittel-Hygiene.

Alle Mitarbeiter werden geschult im Tourismus. Dazu gehören beispielsweise gute Umgangsformen, die Kommunikation mit dem Gast und die kulturellen Eigenheiten europäischer Gäste bzw. die Unterschiede zur eigenen Kultur. Dann die Ansprüche und Erwartungen der Gäste, allerlei Alltagssituationen, besondere Situationen und Notfallszenarien.

Im Ausbildungsprogramm geht es auch um die eigene Gesundheit der Mitarbeiten, von der Verhütung von Krankheiten und Unfällen bis zur Körperhygiene.

 

Wir beraten Sie gerne

+41 (0)52 335 13 10



Kontaktformular / Rückruf

Aktivferien AG
Weidstrasse 6
Postfach 17
CH-8472 Seuzach
Home | Über uns | Impressum | Blog | Links | Kontakt | Online Marketing goto top
© 2015 | Alle Rechte vorbehalten